In entscheidenden Bereichen vorn.

Im großen Vergleichstest von Aufsattelpflügen der Fachzeitschrift „profi“ belegt der KORMORAN von RABE einen Spitzenplatz – und das als zweitgünstigster Pflug im Testfeld.

In vielen Bereichen erhielt der KORMORAN Bestnoten, so u.a. für
•    das 24 Zoll bzw. 1,22m große Hinterrad und der daraus resultierenden verbesserten Manövrier- und Steigfähigkeit
•    der KORMORAN ist als einziger (!) Pflug im Testfeld in der Lage seine Spur auszupflügen, bzw. exakt bis an die Feldgrenze zu pflügen
•    sein einzigartiges Drehwerk bietet den gleichmäßigsten Drehvorgang ohne oberen Totpunkt
•    seine Pflugkörper gehörten zu den beiden leichtzügigsten
•    seine Steinsicherung erlaubt die höchsten vorwählbaren Auslösekräfte – bei schweren Böden ein unschlagbarer Vorteil
•    nur die Rabe Steinsicherung sowie die eines Mitbewerbers zeigten den richtigen Kräfteverlauf: nach der Auslösung muss die Haltekraft geringer werden, damit der Körper sauber und sicher ausweichen kann
•    dank eines elektrischen Umschalters in der  Schlepperkabine kommt der Kormoran mit nur 4 dw-Steuergeräten aus (ohne Packerarm sogar nur 3!)
•    leider nicht getestet: durch seinen kurzen Radstand und weiter nach hinten gelegten Koppelpunkt ist der KORMORAN extrem wendig. Beim typischen „birnenförmigen“ Wendemanöver ein weiterer Vorteil, gut zu beobachten in diesem Video.

Den vollständigen Test lesen Sie bitte in den Mai und Juni-Ausgaben der „profi“ nach.